Klipstein-Verein

Aktuell:

Mai 28th, 2015

„Literaturland Hessen – Ein Tag für die Literatur“ am 31. Mai 2015

Spaziergang mit Lesung

„Raumerlebnis Vogelsberg und Snowdonia –

Höhenblicke und Grundgänge an der Hand von Editha und Felix Klipstein“

Literarischer Naturspaziergang auf den Spuren des Laubacher Künstler- und Schriftstellerehepaares. Eine Einladung des Klipsteinvereins zu einem optischen und akustischen Raumerlebnis in geselliger Atmosphäre. Eine bildliche Darstellung Felix Klipsteins mit einer Ansicht Laubachs von Westen und ein früheres Reiseerlebnis Editha Klipsteins in der walisischen Gebirgslandschaft des Snowdon stehen im Mittelpunkt der beiden Stationen der Wanderung.

Lesung an der ersten Station der Spazierganges

Lesung an der ersten Station der Spazierganges

Treffpunkt: Städtischer Friedhof Laubach, Hungener Straße
Uhrzeit: 11 Uhr

mehr Info

Jahresversammlung des Vereins

2. Mai 2015, Gaststätte “Laubacher Wald”

Bericht in der Gießener Allgemeinen Zeitung

Publikationen

Mai 10th, 2009

Zuletzt erschienen:

Felix Klipstein “Spanische Erinnerungen (1907-1909)”. Herausgegeben und kommentiert von Rolf Haaser.  Fernwald: litblockín Verlag, 2011.

Band 4 der Schriftenreihe des Vereins zur Pflege des künstlerischen Nachlasses von Felix und Editha Klipstein e.V., hg. v. Rolf Haaser und Wilhelm R. Schmidt. ISBN 978-3-932289-55-2

Der Verfasser der hier vorgelegten autobiographischen Erzählungen ist der im Oberhessischen Laubach beheimatete Kunstmaler, Zeichner und Radierer Felix Klipstein (Gent 1880 – Gießen 1941). Er entstammte einer seit Jahrhunderten in Hessen-Darmstadt ansässigen Familie, die sich bis in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges zurückverfolgen lässt und ihrem Lande zahlreiche Beamte, Kaufleute, Offiziere und vor allem Forstleute gestellt hat. In den letzten fünf Jahren seines Lebens befasste sich Felix Klipstein neben seiner eigentlichen bildkünstlerischen Arbeit verstärkt mit der Abfassung von Erinnerungstexten. In elf in sich geschlossenen Erzählungen schildert Felix Klipstein eine Reihe von spannenden und auch abenteuerlichen Episoden seines legendären Spanienaufenthaltes der Jahre 1907-1909. Die zahlreichen Illustrationen des Bandes entstammen den Fotoalben und Skizzenmappen aus dem Nachlass Künstlers.

Weitere Informationen zu der Schriftenreihe des Vereins

tree

Die "Luckner-Eiche" bei Laubach,
Radierung von Felix Klipstein, um 1935.